BDSM Info
Bondageanleitung für SM - Einsteiger
BDSM Info

Oft ist es zuhause schwierig, ein bisschen Fesseln und Knebeln umzusetzen. Wie soll ich denn der Verwandtschaft nun das Andreaskreuz erklären? Wie die Haken in der Decke? Wie die Geräusche von einer beissenden Peitsche. Dies und viele andere Details verhindern oft die Durchführung einer Bondage - Session zuhause.

Um diesen unangenehmen Fragen aus dem Wege zu gehen, haben wir einen kleinen Bondage - Führer für zuhause zusammengetragen, lest aber bitte erst unser how to do, damit ihr wisst welche Sicherheitsregeln zu beachten sind. Dieser Führer ist vor allem für Frauen gedacht, welche den dominanten Part übernehmen. Braucht dieses Dokument ruhig zuhause, druckt es aus, damit ihr es im richtigen Augenblick als Ratgeber zur Hand habt.

Als Einstieg erst einmal ein wenig Fachchinesisch: Was bedeutet...

Session
Session ist eigentlich der Ausdruck für Sitzung, was in unserem Fall "Spieldauer" oder "Spiel" bedeutet. Was in der Session geschieht, sollte eigentlich abgesprochen sein, oder besser noch, Sie sollten wissen was Ihrem Partner gefällt, damit Sie selber bestimmen können, was in dieser Session passieren soll.

Bondage
Ist der Ausdruck für Fesselung und Knebelung. Dies kann hart und streng, oder aber auch nur leicht und symbolisch sein.

Top
Frau/Mann, die/der in der Session dominiert und bestimmt was wann und wie es geschieht.

Sub
Mann/Frau, welche(r) sich dem Top unterwirft. Dies passiert in der Session natürlich nur spielerisch.

Weitere Erklärungen zu den einzelnen Fachbegriffen finden Sie in unserem BDSM - Lexikon.

Welche Utensilien brauche ich?
Seil (Bondageseil oder ähnliches), Handschellen, nur echte die sich nicht selber fester schliessen, Augenbinde oder Maske, Knebel, Vibrator / Dildo, Gleitcréme, dünnes Bondageseil, Peitsche / Rohrstock(möglichst ein englischer flexibler)

Worauf sollte ich unbedingt achten?
Zuhause ist es nicht wie in einem Studio. Sämtliche Aktionen müssen sorgfältig geplant sein. Wichtig scheint uns, dass während der Session alles unter Kontrolle ist.

Männer die sich mehr als Sub sehen haben es aber auch gerne, wenn die Frau ihn und "ihn" unter Kontrolle hat. Darum Frauen, gebt ihnen ruhig was Sie wollen, kontrolliert die Männer, denn SIE, ja genau SIE haben die Kontrolle! Holen sie sich den Sex den SIE wollen, benutzen sie subbi, er wird ihnen dankbar dafür sein. Vergessen sie ihn nicht zu bestrafen, er wird sie dafür noch mehr lieben!

Wie fange ich an?
Tja meine Damen, aller Anfang ist schwer. Das beim Sex egal ob S/M oder Vanilla kein Alltagsstress dazugehört setzen wir mal voraus. Schicken Sie ihren Sub ruhig erst mal unter die Dusche, benutzen sie dabei nicht allzuviel Höflichkeit, denn sie bitten ihn NICHT darum, sie ordnen es an. In dieser Zeit können Sie die nötigen Utensilien bereit legen. Männer mögen es, wenn so eine Session überraschend kommt. Verraten Sie ihm nicht, wann Sie gedenken, eine Session durchzuführen. Lassen Sie ihn ruhig im Ungewissen. Schlagen Sie dann zu, wenn er es am wenigsten erwartet. Ihr sub wird es ganz bestimmt würdigen.

Kleiden Sie sich dem entsprechend!
Nichts ist lusttötender, als wenn Sie ihn in ihren Alttagssachen empfangen. Während er unter der Dusche steht, haben Sie genügend Zeit, sich anzukleiden. Oder schliessen sie die Badezimmertür ab, damit er drinnen warten muss. Dann haben Sie genügend Zeit, alles vorzubereiten.

Fixieren Sie Ihn vorher
Fesseln Sie ihren Sub so, dass er sich nicht selber befreien kann, dann legen Sie ihm eine Augenbinde an und Knebeln ihn. Nun lassen Sie ihn ruhig 10 bis 15 Minuten liegen. Sie werden erstaunt feststellen, dass sich der Geilheitsgrad ihres sub gesteigert hat. Wenn Sie ihm die Wartezeit noch zusätzlich "verschönern" wollen, so können Sie noch andere Methoden anwenden. Der "kleine" Partner wird dadurch sicher ganz gross. Während dieser Zeit können Sie sich entsprechend umziehen und den weiteren Verlauf der Session vorbereiten.

Überlegen Sie sich vorher was Sie wollen.
Stellen Sie sich in Gedanken ihre Session zusammen. Überlegen Sie, welche Utensilien Sie benötigen.

Wie lange wollen Sie mit ihrem sub heute spielen?

Wollen Sie ein bewährtes Programm durchziehen, oder probieren Sie was neues aus?

Wie fessle ich ihn am besten?
Nicht immer sind geeignete Hilfsmittel zur Verfügung. Aber mit etwas Fantasie können Sie ihren sub effektvoll "verschnüren", ohne gleich einen Bondagestuhl oder Andreaskreuz zur Hand zu haben. Mein Tipp an Sie. Bevor Sie mit einer Fesselung beginnen, Verbinden Sie ihm die Augen und Knebeln Sie ihn. Denn wenn Sie noch nicht so sicher sind, können Sie ruhig diesen Infoführer hervornehmen und darin nachlesen, ohne seinen fragenden Blick zu sehen oder seine Fragen beantworten zu müssen. Weiter ist es schwierig, den sub der auf dem Rücken liegt zu Knebeln, wenn er laut stöhnt oder so. Denken Sie an die Kinder und Nachbarn. Und Ihrem sub gefällt es sicher auch...;-))

Übersicht der verschiedenen Fesselungen

Wenn sie nicht wissen welchen Knoten sie binden sollen schauen sie hier

Kennen Sie schon die Methode.....?

Öfter mal was neues, oder? Sie können die Lust ihres sub auf sehr verschiedene Arten steigern. Was es alles für verschiedene Arten gibt findet Ihr unter folgendem Link "die verschiedenen Arten der Luststeigerung". Welche Arten Sie bevorzugen, müssen Sie schon selber herausfinden. Probieren Sie es einfach aus. Sie werden schnell merken, ob es ihnen zusagt oder nicht. Auch Ihr Sub wird sich auf die eine oder andere Art bemerkbar machen...

Falls ihr auch Informationen / Hintergründe für mich habt
und habt nichts dagegen das ich sie veröffentliche, dann schickt sie mir einfach per E-mail!